Logo Swiss Olympic Partner School

News


14Aug

14.08.2020

Newsletter zum Schulstart 20/21

Der Newsletter 1 der KuSsZO im Schuljahr 20/21 können Sie hier nachlesen.


16Jun

16.06.2020

KuSsZO gewinnt die Video-Challenge 2020!

Das Sportamt des Kantons Zürich hat zusammen mit den Schulleitern der K+S Zürich und der Talentschule Wädenswil die Sieger*innen der Video-Challenge zwischen der KuSsZo und dem K+S Rämibühl erkoren.

Wir sind natürlich überglücklich, dass wir mit zwei Beiträgen auf dem Podest stehen und die Ränge 1 und 2 ergattern konnten.

Das Team der KuSsZO gratuliert allen Teilnehmenden und dankt für die tollen Beiträge von allen Talenten!

1. Rang: Noe - Tischtennis (KuSs) ► Video abspielen

2. Rang: Dimitri - Langlauf (KuSs) ► Video abspielen

3. Rang: Elena - Eiskunstlauf (K+S Rämibühl) ► Video abspiele


05Jun

05.06.2020

Vollständiger Schulstart ab 8.6.2020

Das Volksschulamt hat bekannt gegeben, dass die Volksschule des Kanton Zürich ab dem 8.6.2020 wieder im Normalbetrieb läuft. Die Schule geschieht ab dann wieder nach dem üblichen Stundenplan. 

Weiterhin gelten wie Distanz- und Hygienemassnahmen.

Newsletter zur vollständigen Schulöffnung


07Mai

07.05.2020

Schulstart ab 11.5.20

Ab Montag, 11.5.20 öffnet die KuSsZO wieder ihre Türen für die Schüler*innen. Wir freuen uns auf das Wiedersehen und haben auch Respekt vor den Einschränkungen, damit wir alle Vorgaben der Behörden einhalten können.

Es wurde für die kommenden vier Wochen ein spezieller Stundenplan erstellt, da der Unterricht in Halbklassen stattfinden muss. Daneben gibt es auch ein Schutzkonzept, welches der Eindämmung des Covid-19-Virus dient.

Alle Details erfahren Sie im letzten Newsletter 13 KuSsZO - Corona 9


29Jan

29.01.2020

Religion, Kultur und Ethik: Besuch einer Synagoge der 2. Sek

Thora, Kippa, Mesusa, Yad, Menora - die 2. Sek hat im RKE-Unterricht viel über das Judentum gelernt. Bei einem Besuch in der Synagoge der Israelitischen Cultusgemeinde an der Löwenstrasse in Zürich konnten wir vieles davon live sehen und erleben.Ganz besonders beeindruckt haben uns die 12 Thorarollen, die teilweise einen Wert von bis zu 100’000 Franken haben.